Wichtige Fragen und Antworten über Rumänien  
       
  > Dürfen Ausländer in Rumänien ein Unternehmen gründen ?  
  > Dürfen Ausländer in Rumänien Grundstücke erwerben ?  
  > Benötigen deutsche Staatsbürger ein Arbeitsvisum wenn sie in Rumänien arbeiten ?  
  > Wie finde ich einen zuverlässigen Lieferanten oder Partner in Rumänien ?  
  > Benötigt man für die Einreise in Rumänien ein Visum ?  
  > Benötigen rumänische Staatsbürger ein Visum bei der Einreise in die Europäische Union ?  
  > Dürfen rumänische Staatsbürger in Deutschland arbeiten ?  
  > Werden beim Import oder Export von Waren Zölle erhoben ?  
  > Investieren in Rumänien - Beteiligung, Jointventure oder alleine ?  
  > Kann ich meinen Gebrauchtwagen nach Rumänien verkaufen ?  
  > Welche Rolle spielt die Korruption in Rumänien ?  
  > Rumänien gilt als Billiglohnland. Mit welchen Löhnen muss man kalkulieren ?  
  > Welche Rolle spielt die Kriminalität in Rumänien ?  
  > Wird Rumänien der Europäischen Union beitreten ?  
 

 
 
  Dürfen Ausländer in Rumänien ein Unternehmen gründen ?  
     
 

Ausländern stehen für die Gründung einer rumänischen Gesellschaft alle rumänischen Handelsgesellschaftsformen zur Auswahl. Die Gesetzliche Grundlage ist das Gesetz 31/90 über die Handelgesellschaften in der novellierten Fassung vom 29.Januar 1998. Danach können Ausländer in Rumänien entweder alleine, mit anderen ausländischen Partnern und/oder mit rumänischen Partnern ein Unternehmen gründen. Eine gesetzliche Vorschrift für die Beteiligung eines rumänischen Staatsbürgers existiert nicht. Bei der Gründung von Unternehmen in Rumänien spielt die Rechtsform der GmbH (in Rumänien die S.R.L.) die mit Abstand wichtigste Rolle.

Firmengründungen werden von unserem Partnernternehmen als Serviceleistung angeboten.

zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Dürfen Ausländer in Rumänien Grundstücke erwerben ?  
     
 

Nach Artikel 41, Absatz 2, 2. Satz der rumänischen Verfassung können Ausländer und Staatenlose kein Eigentumsrecht an Grund und Boden in Rumänien erwerben. Dies gilt auch für ausländische juristische Personen. Jedoch können Eigentumsrechte an Grundstücken von rumänischen natürlichen oder juristischen Personen erworben werden. Dies bedeutet, dass z.B. eine rumänische S.R.L., auch mit ausschließlich ausländischem Kapital, Grundeigentum erwerben kann.

Unser Partnerunternehmen übernimmt in Ihrem Auftrag die vollständige Abwicklung, von der Firmengründung über die Immobiliensuche bis zur Vorbereitung des Notarvertrages. Alle notwendigen Unterlagen  erhalten Sie im Vorfeld in legalisierter Übersetzung, in deutscher Sprache.

zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Benötigen deutsche Staatsbürger ein Arbeitsvisum wenn sie in Rumänien arbeiten ?  
     
 

Grundsätzlich benötigen alle Nicht-Rumänen, die in Rumänien einen Arbeitsvertrag abschließen eine Arbeitserlaubnis (permis de munca). Diese Arbeitserlaubnisse werden für 12 Monate ausgestellt und können auf Antrag um weitere 12 Monaten verlängert werden. Zuständig ist das Arbeitsministerium, welches bis zum 01.Januar 2007 über eine vereinfachte Erteilung von Arbeitserlaubnissen für ausländische Personen entscheiden kann, die aufgrund von Arbeitsverträgen eine "Tätigkeit mit besonderem Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung in Rumänien" ausüben. Diese mögliche Entscheidung muss jedoch zusätzlich vom Innenministerium genehmigt werden. Ausländische Personen, die eine Arbeitserlaubnis besitzen, haben das Recht, mit einem Arbeitgeber einen befristeten Arbeitsvertrag für die Gültigkeitsdauer der Arbeitserlaubnis abzuschließen. Für kurzfristige Arbeiten, beispielsweise Montagearbeiten im Namen einer ausländischen Firma, wird keine Arbeitserlaubnis benötigt. Als Eigentümer und/oder Angestellter Ihrer rumänischen S.R.L. (GmbH) benötigen Sie keine Arbeitserlaubnis um geschäftlich in Rumänien tätig zu werden.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Wie finde ich einen zuverlässigen Lieferanten oder Partner in Rumänien ?  
     
 

Die Auswahl eines zuverlässigen Partners bildet in den meisten Fällen den Grundstein für Ihren Erfolg in Rumänien. Hier entscheidet sich bereits, ob Ihr künftiges Engagement in Rumänien erfolgreich sein wird. Verlassen Sie sich deshalb nicht auf ungeprüfte Adressen von rumänischen Unternehmen aus kostenfreien Adressverzeichnissen, die Sie über verschiedene Anbieter oder über das Internet bekommen können. Gerade bei diesem wichtigen Punkt empfiehlt es sich, eine Ausgabe von einem angemessenen Eurobetrag einzuplanen. Schalten Sie eine vertrauensvolle Person oder Institution vor Ort ein, die in der Regel die in Frage kommenden Partner kennt und dort auch speziell nach Ihren Wünschen nachfragt. Haben Sie über diesen Weg ein Unternehmen ins Auge gefasst, das möglicherweise in Frage kommen könnte, bleibt das persönliche Kennen lernen von Mensch und Betrieb dennoch unverzichtbar. Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen die in Frage kommenden Unternehmen. 

Unser unter deutscher Leitung geführtes Partnerunternehmen  in Rumänien steht Ihnen bei der Suche nach geeigneten Unternehmen gerne hilfreich zur Verfügung.

zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Benötigt man für die Einreise in Rumänien ein Visum ?  
     
 

Für die Einreise in Rumänien ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Durch die Eilverordnung Nr. 265/07.12.2000 wurde die Visumspflicht mit Datum vom 01.Januar 2001 für EU-Bürger abgeschafft. Visumfrei ist jedoch ein Aufenthalt von maximal 90 Tagen. Kinder können mit einem gültigen Kinderausweis einreisen. Für Kinder, die älter als 10 Jahre sind, muss der Kinderausweis ein Foto enthalten; für Kinder unter 10 Jahren ist ein Foto nicht erforderlich.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Benötigen rumänische Staatsbürger ein Visum bei der Einreise in die EU ?  
     
 

Seit dem 1.Januar 2002 benötigen rumänische Staatsbürger für die Einreise nach Deutschland und in die anderen Schengen-Staaten kein Besuchervisum mehr. Es gelten die allgemeinen Einreisevorschriften, d.h. Reisende müssen sowohl im Besitz eines gültigen Reisedokuments sein, als auch an der Grenze ihren Reisezweck und ausreichende Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts einschließlich ausreichenden Krankenversicherungsschutzes für die Dauer des Aufenthalts nachweisen können. Allerdings dürfen sich rumänische Staatsbürger ohne Visum nicht länger als drei Monate (90 Tage) pro Halbjahr im Bundesgebiet aufhalten. Zudem dürfen sie während dieses Zeitraums keine arbeitserlaubnispflichtige Erwerbstätigkeit aufnehmen.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Dürfen rumänische Staatsbürger in Deutschland arbeiten ?  
     
 

Rumänische Staatsbürger dürfen zwar bis zu 90 Tage im Halbjahr visumfrei nach Deutschland einreisen, aber keine Erwerbstätigkeit aufnehmen. Informationen zu diesem komplexen Thema erteilt Ihnen die Arbeitsverwaltung sowie das  Informationsangebot in IHK 24.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Werden beim Import oder Export von Waren Zölle erhoben ?  
     
 

Gemäß dem Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Rumänien werden für gewerbliche Waren bei der Einfuhr in Rumänien oder in der Europäischen Gemeinschaft keine Zölle mehr erhoben. Vorraussetzung hierfür ist immer der Ursprung der Ware.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Investieren in Rumänien -  Beteiligung, Jointventure oder alleine ?  
     
 

Die rumänische Gesetzgebung ermöglicht sowohl Investitionen mit 100 Prozent ausländischem Kapital als auch Beteiligungen an bestehenden rumänischen Unternehmen oder die gemeinsame Neugründung von Unternehmen mit ausländischen und rumänischen Partnern. Daher kommt es alleine auf Ihre Planung, Absichten und Hintergründe an. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Beteiligungen an bestehenden rumänischen Unternehmen Nachteile mit sich bringen können. Zum einen weiß man manchmal nicht so ganz genau an was man sich beteiligt, zum anderen spielen aber oft auch psychologische Faktoren eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wird man als neuer Partner auch als solcher akzeptiert und in Entscheidungen mit eingebunden oder setzten sich gewachsene Strukturen durch ? Natürlich kann es auch für Beteiligungen gute Gründe geben, die für diese Form des Engagements sprechen und eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit haben. Wenn diese Form des Engagements für Sie die Beste ist, lassen Sie vorab eine Unternehmensbewertung durch Fachleute vornehmen. In allen anderen Fällen bei denen die Investition zusammen mit einem rumänischen Partner durchgeführt werden soll, raten wir zu einem Jointventure in Form einer gemeinsamen Neugründung eines Unternehmen in der Rechtsform einer S.R.L. (rumänische Form der GmbH).

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu diesem Thema, senden Sie uns Ihre Anfrage per Mail direkt von hier. Mail senden, klick hier.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Kann ich meinen Gebrauchtwagen nach Rumänien verkaufen ?  
     
 

Rumänien verlangt bei der Einfuhr von Pkws den Nachweis, dass das betroffene Fahrzeug die Abgasnorm Euro 3 erfüllt. Ist dies der Fall, steht einer Einfuhr - außer den Zöllen und Steuern - nichts im Wege. Die Zollabgaben richten sich unter anderem nach dem Ursprung des Pkws. Für Fahrzeuge mit EG-Ursprung fallen keine Zölle an, sehr wohl aber für Nicht-EG-Fahrzeuge (z.B. Japaner). Hier müssen Sie mit Zollgebühren in Höhe von 30 % kalkulieren. Unabhängig vom Ursprung des Pkws fallen bei der Einfuhr in Rumänien Einfuhrumsatzsteuer (19 %) und Verbrauchsteuer (abhängig vom Hubraum zwischen 4,5% und 27%) an.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Welche Rolle spielt die Korruption in Rumänien ?  
     
 

Keine Frage, Korruption spielt in Rumänien eine Rolle. Die Bereiche der öffentlichen Verwaltung wie Zoll, Polizei und Steuern gelten als von der Korruption besonders betroffen. Aber auch hier gilt: Rumänien ist besser als sein Ruf. Viele mittelständische und große Unternehmen berichten, dass sie niemals mit diesem Thema konfrontiert wurden und auch nicht bezahlen würden. Dagegen scheint insbesondere die Branche der Spediteure von diesem Thema betroffen zu sein, für die die Zahlung einer "Abgabe" zum normalen Einfuhrverfahren zählt. Fasst man Rückmeldungen von Unternehmen zusammen, lassen sich neben den oben genannten Bereichen auch regionale Unterschiede feststellen. Das rumänische Parlament hat das Problem erkannt und ein Gesetzespaket zur Bekämpfung der Korruption gebilligt. 
„Die öffentlichen Bereiche sind in der Auffassung der Mehrheit der Bürger korruptionsbefallen, wobei darunter auch das Bau- und Gesundheitswesen zählen.“, so der ehemalige rumänische Premierminister Adrian Nastase. Durch dieses Gesetzespaket gegen Korruption nahm sich die ehemalige Regierung vor, alle der Korruption zugrunde liegenden Ursachen abzuschaffen, insbesondere in den Bereichen, in denen der Betroffenheitsgrad der Bürger sehr hoch ist.Verbunden mit dem Regierungswechsel zum Ende des Jahres 2004 wurde die Bekämpfung der Korruption weiter intensiviert und zeigt bereits sehr gute Erfolge.

zurück zum Seitenanfang

 
     
  Rumänien gilt als Billiglohnland. Mit welchen Löhnen muss man kalkulieren ?  
     
 

Sicherlich werden in Rumänien geringere Löhne bezahlt als z. B. in Polen, Ungarn, Tschechien oder gar in Deutschland. Allerdings gilt auch für Rumänien, dass man keine allgemein gültige Aussage zu diesem Thema machen kann. So werden beispielsweise in der Hauptstadt Bukarest und in anderen Wirtschaftszentren Rumäniens deutlich höhere Löhne bezahlt als im Süden und Osten des Landes. Generell gilt aber auch in Rumänien, dass die Löhne und Gehälter - parallel zur wirtschaftlichen Erholung des Landes - ansteigen. Beachten Sie bei Ihrer Kalkulation, dass rumänische Arbeitnehmer in der Regel Nettolöhne verhandeln. Dies bedeutet, dass Sie in Ihrer Kalkulation die Abgaben und Steuern zusätzlich berücksichtigen müssen.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Welche Rolle spielt die Kriminalität in Rumänien ?  
     
 

Manche Rumänen sagen scherzhaft, dass Rumänien absolut sicher sei, da alle kriminellen Landsleute bereits in Deutschland wären. Objektiv betrachtet, ist Rumänien genauso sicher oder unsicher wie andere Länder, einschließlich Deutschland. Auch hier gilt, dass in Großstädten Straßenkriminalität häufiger vorkommt als in ländlichen Regionen. Meiden Sie nachts bestimmte Stadtbezirke und gehen Sie bevorzugt in Begleitung. Das Auswärtige Amt warnt vor Taschendieben und Trickbetrügern. Zudem wurden in letzter Zeit Fälle bekannt, in welchen sich Betrüger als Polizisten ausgaben und vorgaben, die Einhaltung der Devisenbestimmungen zu kontrollieren. Schwarz Geld zu tauschen, ist natürlich auch in Rumänien nicht zu empfehlen. Den Umtausch Ihres Geldes können Sie in den zahlreich anzufindenden Wechselstuben oder in einer der ortsansässigen Banken problemlos erledigen.
zurück zum Seitenanfang

 
     
     
  Wird Rumänien der Europäischen Union beitreten ?  
     
 

Bereits seit Februar 1995 besteht ein Europa-Abkommen mit Rumänien. Ziele des Abkommens sind, den Handel zwischen der EU und Rumänien zu liberalisieren sowie Bestimmungen und Erleichterungen über die Angleichung von Rechtsvorschriften an das Recht der EU durchzusetzen. Damit soll Rumänien auf einen Beitritt zur EU vorbereitet werden. Parallel zur Anwendung des Europa-Abkommens hat Rumänien einen Antrag auf Mitgliedschaft in der EU gestellt. 
Im Dezember 2002 hat der Europäische Rat die Beitrittsverhandlungen mit 10 Ländern (Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Slowenien, Malta, Zypern) abgeschlossen und den Beitritt zur EU zum 1. Mai 2004 beschlossen. Für Rumänien (und Bulgarien) setzte der Europäische Rat das Jahr 2007 als Zieldatum für einen Beitritt zur EU - vorausgesetzt sind entsprechende Fortschritte bei der Erfüllung der Beitrittskriterien.
Ende des Jahres 2004 hat der Europäische Rat den Beitrittstermin zum 1. Januar 2007 bestätigt. Wie geplant wurden die Verhandlungen zum 14. Dezember 2004 abgeschlossen. Der Beitrittsvertrag wurde inzwischen ebenfalls unterzeichnet. Dieser sieht allerdings vor, dass der Beitritt Rumäniens auf das Jahr 2008 oder 2009 verschoben werden kann, falls Rumänien die vereinbarten Reformen nicht umsetzt. 
zurück zum Seitenanfang

 

Home | Investoren in Rumänien | Aktuelle Angebote | Fakten | Wirtschaft in Rumänien | Wirtschaft 1 | Wirtschaft 2 | Wirtschaft 3
 Steuern in Rumänien |
Infos über Rumänien/Deva | Chronik (Auszug) | weitere Seiten | Impressionen | Kontakt | Impressum | weiteres