Betriebsverlagerung nach Rumänien, Produktion in Rumänien, IHK für Rumänien, Betriebsverlagerung und Immobilie in Rumänien, Produktion, Planung und Arbeiter in , IHK Rumänien, Firmengründung in Rumänien immobilie rumänien   Standort

Betriebsverlagerung und Immobilie in , Produktion, Planung und Arbeiter in Rumänien, IHK , Gewerbefläche und Grundstücke Gewerbe und Produktion für Gewerbe und private Investoren in , Wirtschaftsinformationen und Steuerinformationen über Rumänien. weitere Seiten, Wetter, Standort  ihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, immobilie Standort

Betriebsverlagerung nach Rumänien, Produktion in Rumänien, IHK für Rumänien, Gewerbe und Produktion Unternehmensverlagerung, Niederlassung in Rumänien, GmbH in Rumänien Standort

Gewerbefläche und Grundstücke für Gewerbe und private Investoren in Rumänien immobilie in Rumänien, betriebsverlagerung, businessplan, Architekt in Rumänien
rumänien-osteuropa osteuropa fakten-lohnkosten betriebsverlagerung-lohnkosten immobilien-osteuropa osteuropa-ihk steuern-rumänien wirtschaft-osteuropa
projekte-siebenbürgen chronik-rumänien lohnkosten-rumänien ihk-rumänien.htm steuer-rumänien rumänien-ihk rumänien-architekt betriebsverlagerung-rumänien
lohnkosten-steuern wirtschaft-steuern wirtschaft-sibiu wirtschaft-rumaenien


Rumänien Fakten Chronik Investoren Impressionen Steuern Wirtschaft Wirtschaft Rumänien1
rumänien grundstück grundstück rumänien immobilie in rumänien rumänien gewerbe
PR7 Webkatalog

ihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, 
Mit einem
geschätzten Wirtschaftswachstum von 8,3 Prozent weist 2004 eine der höchsten Wachstumsraten der Region auf. Die Senkung von Einkommen- und Körperschaftssteuer auf Gewerbe und Produktion einheitlich immobilie rumänien 16 Prozent als erste Amtshandlung der neuen Regierung lässt auf eine weiterhin positive Entwicklung hoffen. immobilie Standort

Betriebsverlagerung nach , Produktion in , IHK für , Betriebsverlagerung und Immobilie in , Produktion, Arbeiter in , IHK Rumänien, Firmengründung in Standort
Am 25. April 2005 soll der Vertrag über den Beitritt Rumäniens zur EU zum 1. Januar 2007 unterschrieben werden. Brüssel betrachtet mittlerweile als funktionierende Marktwirtschaft. Reformen stehen
immobilie rumänien vor allem noch in den Bereichen Wettbewerb, Rechtssystem und immobilie Korruptionsbekämpfung aus. Die Fortschritte, die das Land in den letzten Jahren insbesondere bei der Standort  Wirtschaftsentwicklung erzielt hat, sind jedoch beachtlich. Für deutsche Unternehmen ergeben sich hervorragende Perspektiven.

Betriebsverlagerung , Produktion in Rumänien, IHK für Rumänien, Betriebsverlagerung und Immobilie in Rumänien, Produktion, Planung und Arbeiter , IHK , Firmengründung Standort
Reformen führen zu Wachstum und Investitionen immobilie
Insgesamt ist die rumänische Wirtschaft in den vergangenen fünf Jahren (2000-2004) um knapp 25 Prozent gewachsen. Die Wachstumsprognose für 2005 beträgt stolze 6 Prozent. Gleichzeitig wird für Investitionen immer attraktiver und auch sicherer. Vor diesem Hintergrund hat die Rating-Agentur Fitch Ratings Ende letzten Jahres die Bonität des Landes erstmals auf "investment grade" hochgestuft.
ihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, immobilie Standort
So verwundert es nicht, dass 2004 mit geschätzten 2,5 Milliarden Euro erstmals die Schwelle von 2 Milliarden Euro beim Investitionszufluss aus dem Ausland überschritten werden konnte.
immobilie rumänien Die deutschen Direktinvestitionen beliefen sich für den Zeitraum von 1991 bis Mitte 2004 auf rund 800 Millionen Euro, was rund 9 Prozent des gesamten ausländischen Investitionskapitals entspricht. Standort
ihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, immobilie

Bauindustrie
Die rumänische Bauwirtschaft wächst mit Raten, die deutlich über dem allgemeinen Wirtschaftswachstum des Landes liegen. Bis zum Jahr 2008 sagt die CNP dem Wirtschaftszweig jährliche reale Zuwächse von 9,3% (2005) bis 12,2% (2008) voraus. Die Bauleistungen erreichten 2004 einen Wert von rd. 5 Mrd. Euro. Nicht darin erfasst ist die große Schattenwirtschaft. Im Wohnungsbaus soll sich mehr als die Hälfte des Baugeschehens im "grauen" Bereich abspielen. Der Bedarf an Baustoffen und Baumaterialien dürfte also wesentlich höher sein als die offizielle Statistik vermuten lässt.

Entwicklungsgesellschaften intensivieren ihre Aktivitäten am rumänischen Hochbaumarkt, der besonders in Bukarest und auch in anderen, sich dynamisch entwickelnden Großstädten (u.a. Temeswara, Cluj, Brasov, Constanta) die für Transformationsländer typischen Phasen durchläuft. Zunächst werden Bürogebäude für den Bedarf ausländischer Investoren und führender inländischer Unternehmen gebaut, danach (wie gegenwärtig in Rumänien) wird der steigenden Nachfrage nach mittleren und erstklassigen Wohnungen begegnet, es folgen Handelsgebäude und schließlich Industrie- und Logistik-Immobilien. Der rasante Anstieg der Preise für Baugrundstücke (Verdreifachung seit 2003) baut sich indes bereits als Hindernis für die Entwicklung des Bausektors auf.

Die Zahl der fertig gestellten Wohnungen (2004: 30.127; 1 Halbjahr 2005: 9.999 bei 22,7 Mio. Einwohnern) lässt gleichzeitig erkennen, wie unreif der rumänische Baumarkt noch ist, auch wenn es sich dabei nur um den offiziellen Teil handelt. Renovierungsarbeiten halten an den gesamten Bauleistungen rd. ein Viertel.

Bei den Investitionen in nimmt Deutschland den dritten Rang nach den Niederlanden und Frankreich ein. Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass eine Reihe deutscher immobilie rumänien Unternehmen ihre Investitionen aus konzernrechtlichen Gründen über ihre Tochterunternehmen in anderen Staaten tätigen, die somit in den rumänischen Statistiken nicht als deutsche Investitionen ausgewiesen werden.
ihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, betriebsverlagerung, firmengründung immobilie rumänien Standort
Vor allem die Kombination niedriger Kosten mit ausreichend vorhandenen und gut ausgebildeten Fachkräften macht die Attraktivität des Standortes aus. Die Stundenlöhne liegen im Schnitt noch
immobilie unter einem Euro und sind damit wesentlich günstiger als in den der EU bereits beigetretenen osteuropäischen Ländern. immobilie rumänien Darüber hinaus ist das Land mit seinen 22 Millionen Einwohnern potenziell der größte Markt in Südosteuropa, auf dem der Absatz trotz noch maßvoll steigender Realeinkommen langsam in Schwung kommt.
ihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, immobilie
Außenhandel mit neuem Rekordwertihk, immobilie lohnkosten, steuern, industrie, steuer, osteuropa, ihk, betriebsverlagerung, firmengründung Standort

immobilie rumänien

Investoren , Wirtschaftsinformationen und Steuer informationen über
Investoren , Wirtschaftsinformationen und Steuer informationen über
Betriebsverlagerung Immobilie in , IHK , Gewerbefläche und Grundstücke für Gewerbe in
Investoren